Wie war das nochmal mit Platon, Kant & Co.?

Wörterwald

Philosophie. Ein Wort bei dem sich viele entweder alte Männer mit langen Bärten und Toga in Denkerpose oder heruntergekommene Studenten, die nur an Rotweintrinken interessiert sind, vorstellen. Aber ist die Philosophie wirklich so? Der Autor Jostein Gaarder findet das nicht und um das auch allen zu zeigen schrieb er das Buch „Sofies Welt – Ein Roman über die Geschichte der Philosophie“. In diesem Buch geht es, wie der Name schon sagt, um Sofie. Sofie ist fast fünfzehn Jahre alt als ein Unbekannter ihr Briefe schreibt und sie in Philosophie zu unterrichten beginnt. Schnell merkt Sofie, dass die Geschichte der Philosophie viel verworrener ist als es auf dem ersten Blick scheint. Als sie dann auch noch die Postkarten von dem Vater von Hilde, die sie gar nicht kennt, bekommt, wird Sofie in ein Abenteuer verwickelt, das größer ist als sie denkt …

Das Buch ist leicht zu lesen und die Erklärungen zur Geschichte der Philosophie sind einfach zu verstehen. Anfang ist das Buych ein bisschen langweilig und es dauert bis die Erzählung in den Gang kommt, dann hat das Buch mich auch gefangen genommen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen.

Advertisements