Ein Haus voller Erinnerungen

Wörterwald

In dem Buch „Das Haus der dunklen Träume“ von Stefanie Kasper geht es um die junge Frau Annika Burgdorfer und um die Geschichte des Pfarrhofes in ihrem Heimatort. Nach einigen Jahren in München trennt sich Annika von ihrem egoistischen und selbstverliebtem Freund und kauft in ihrem Heimatdorf in Oberbayern einen alten Pfarrhof. Sie verliebt sich schon bei der ersten Besichtigung in das Anwesen, obwohl ihr Vater dem ganzen sehr skeptisch gegenübersteht. Mit Hilfe der Brüder beginnt sie die Restaurierung und trifft schon bald auf Victor, der ihr mit tatkräftiger Hilfe zur Seite steht und auch unter falschen Vorwand erstmal bei ihr einzieht. Doch bereits in den ersten Nächten, später auch am Tag, kommen die Träume von Maria. Maria war eine Magd auf dem Brodelhof und hatte ein schweres Schicksal und eine unerfüllte Liebe. Teilweise sehr bedrückend und dunkel verworren gestalten sich die Tage und Nächte von Annika und Victor auf dem Hof. Bis zum Schluss das dunkle Geheimnis enthüllt wird ist es jedoch ein schmerzvoller Weg voller menschlicher Enttäuschungen. In dem Buch schwenkt die Autorin Stefanie Kasper ständig zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. So wird immer mehr von den verhängnisvollen Ereignissen auf dem Brodelhof enthüllt. Teilweise fand ich es ein wenig zu dunkel und geheimnisvoll und war von dem Ende sehr überrascht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und verständlich und lockt den Leser zum Weiterlesen. Dennoch finde ich die Verwicklungen innerhalb der Gegenwartsgeschichte ein wenig zu mächtig, sowie z. B. die Affäre ihrer Freundin Katrin mit ihrem ehemaligen Freund Daniel. Alles in allem eine unterhaltsame und spannende Lektüre.

Bild: Saskia Dreßler

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s